Jüngste Nobelpreisträgerin

Schon mit elf kämpft sie für das Recht auf Schulbildung. Mit fünfzehn überlebt sie knapp einen Mordanschlag der Taliban – und sie kämpft weiter. 2014 ist Malala Yousafzai die jüngste Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten, hält eine Rede vor der UNO, spricht mit dem amerikanischen Präsidenten – aber in ihrer Heimat Pakistan wird sie immer noch mit dem Tod bedroht.
Silvia Armbruster hat das Stück von Nick Wood für das Theater in Kempten inszeniert. Dort geht das Stück in die fünfte Spielzeit, war immer ausverkauft und mehrfach auf Gastspiel – unter anderem bei den Bayerischen Theatertagen in Hof. Am Dienstag, 3. Dezember ist es um 20 Uhr auch in Kaufbeuren zu sehen (Theatersaal des Mariengymnasiums). Julia Jaschke spielte die Rolle der Schriftstellerin Susanne Monbijou, die die unglaubliche Geschichte Malalas aus ihrer westlichen Perspektive zu verstehen und zu erzählen versucht, bereits über 40 Mal – mit riesigem Erfolg. Die Presse jubelt „Eine rundum überzeugende Performance aus rasanten Gedankensprüngen, Szenenwechseln und Stimmungen.“

Weiterlesen

Drucken

Große Kultur zum kleinen Preis

Für Jugendliche, die spontan Lust auf ein spannendes Theaterstück, auf ein begeisterndes klassisches Konzert oder einen unterhaltsamen Abend haben, hält der Kulturring Kaufbeuren ab sofort ein besonders Angebot bereit: zum Fixpreis von 7,- Euro können Schüler, Studenten, Bufdis, Azubis und Inhaber der Jugendleiter-Card live dabei sein, wenn gefeierte Schauspieler und Musiker aus ganz Europa in Kaufbeuren ihr Können zeigen.

Weiterlesen

Drucken

Kulturring auf Facebook

Theater in Kaufbeuren

Unsere Abonnements

  • 1
  • 2